Ziel des Wettbewerbs
Der Förderverein Prävention e.V. sieht es als seine vordringliche Aufgabe an, Präventionsprojekte und Initiativen im Landkreis Darmstadt-Dieburg und der Wissenschaftsstadt Darmstadt zu fördern, und dieses Engagement öffentlich zu präsentieren.

Ziel ist es, mit diesem Wettbewerb möglichst viele Institutionen, Initiativen und Organisationen zu erreichen, und deren Engagement im Bereich der Prävention zu würdigen.

Kriterien
Der Vorstand des Förderverein Prävention e.V. möchte im Rahmen dieses Wettbewerbs neben in-novativen Ideen und Konzepten auch langfristiges Engagement und Nachhaltigkeit in bereits etab-lierten Projekten würdigen.

Neben bestehenden Projekten möchte der Förderverein aber auch Projektideen unterstützen, welche unter Umständen erst mit der Förderung durch den Präventionspreis möglich werden. In solchen Fällen ist eine Evaluation bzw. eine Projektpräsentation im Folgejahr erwünscht.

Bewertung
Eine Jury aus Vertreterinnen und Vertretern der Fachstellen für Suchtprävention und des Staatlichen Schulamtes für den Landkreises Darmstadt-Dieburg und die Stadt Darmstadt, des Polizeipräsidiums Südhessen und der Kinder- und Jugendförderung Darmstadt bewertet und prämiert die Wettbewerbsbeiträge unter Berücksichtigung der Wettbewerbskriterien.

Ausschreibung
Der Wettbewerb wird öffentlich ausgeschrieben und jährlich offensiv kommuniziert und beworben.
Die Ausschreibung kann darüber hinaus auch bei der Geschäftsführung des Fördervereins angefordert werden.

Förderverein Prävention e.V.
Geschäftsführung

Volker Weyel
Frankfurter Straße 71
64293 Darmstadt

Telefon: 06151-133198
Telefax: 06151-133474
E-mail: volker.weyel@darmstadt.de

Prämierung
Die Preisverleihung und Präsentation der ausgewählten Projekte findet traditionell im Rahmen der jährlichen Präventionskonferenz des Kommunalen Präventionsrates Darmstadt in der Orangerie statt.

Der Präventionspreis ist mit 3000 Euro dotiert und grundsätzlich teilbar

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg und bedanken uns bereits jetzt für Ihr Engagement